Bürgermeister Stefan Raetz brachte internationale Glaskunst unter den Hammer und übergibt Auktionserlös an Glasfachschule

Mai 4th, 2016 | By | Category: Allgemein

1-Glasmuseum-PressefotoDSC_1330Zum Abschluss der Wanderausstellung „Gravur on Tour“ wurden am Samstag, dem 20. Februar 2016, 18.00 Uhr im Glasmuseum Rheinbach  Workshop-Objekte internationaler Glaskünstler mit einem Mindestgebot von 50,00 € versteigert. Die Auktion stand unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Stefan Raetz, der die Auktion auch sehr erfolgreich durchgeführt hat.

Der Erlös in Höhe von 670,00 € kommt dem Staatlichen Berufskolleg Rheinbach zugute und wird am Freitag, dem 29. April 2016, um 13.30 Uhr im Glasmuseum an Schulleiter Walter Dernbach übergeben.  Zur Erinnerung: Unter den Hammer kamen Arbeiten, die  die Teilnehmer aus sieben  Ländern im Rahmen eines dreitägigen Workshops vom 27.10. – 30.10.2015 zum Thema „HAND – SCHRIFT –  Kalligraphie als Gestaltungselement“ in der „Staatlichen Glasfachschule Rheinbach – Berufskolleg Glas Keramik Grafik- und Mediendesign des Landes NRW – Europaschule mit beruflichem Gymnasium“ (so der neue offizielle Titel der Schule) angefertigt hatten und zusammen mit den Kunstwerken der Gravurausstellung  im Glasmuseum Rheinbach zu sehen waren.

Indem die Künstler die in Rheinbach entstandenen Arbeiten für die Auktion zur Verfügung stellten, bedankten sie sich für die hervorragende Betreuung während des Workshops durch  Schulleitung, Kollegium und vor allem die engagierten Werkstattlehrer der „Glasfachschule“. Alle Teilnehmer, auch die Schüler unter ihnen, haben aus dem Rheinbach Workshop wertvolle Anregungen für ihr weiteres Schaffen mitgenommen.

Die  „Rheinbacher Auktion“ lief nach eigenen Regeln ab. Diese lehnten sich an die amerikanischen Versteigerungen an, die in der Regel zu Gunsten gemeinnütziger Zwecke durchgeführt werden. Die wichtigste Regel lautet: Jeder, der ein Gebot abgibt, zahlt den Differenzbetrag zum vorherigen Gebot.

Tags: ,

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: