Frühlingsmarkt 2017 ein voller Erfolg

Apr 11th, 2017 | By | Category: Pressemitteilungen

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen präsentierten am 9. April 2017 mehr als fünfzig Aussteller ihre Produkte – Kunst, gehobenes Kunsthandwerk, regionale Köstlichkeiten aus Küche und Garten – im und um das Glasmuseum. Bürgermeister Stefan Raetz eröffnete im Beisein von Prominenz aus Lokal- und Landespolitik den Markt höchstpersönlich und bedankte sich bei dem Organisationsteam.

Die Besucher zeigten sich begeistert von Vielfalt und Qualität des Angebotes, zeitweise war weder in den Räumen des Glasmuseums und des Kulturzentrums, noch im Naturparkzentrum Himmeroder Hof und auf dem Himmeroder Wall ein Durchkommen möglich.  Der liebevoll mit Blumen geschmückte Innenhof entwickelte sich zu einer Oase der Entspannung bei einem Schluck Wein von den Hängen der Ahr, bei einem Stück Kuchen vom Stand der Jugendfeuerwehr oder bei einem köstlichen Gyros-Wrap.

Das Angebot sprach alle Sinne an: Man konnte man schmecken – Senf aus Monschau, Honig und Ziegenkäse aus der Eifel, selbstgemachte Nudeln, Fruchtaufstriche, Pralinen  – , an veganen Seifen oder Kräutern schnuppern und Kunsthandwerkern über die Schultern schauen: zum Beispiel Gravurmeisterin Erika Schwarz, Mitglied des Museumsfördervereins „Freunde edlen Glases“ in der Offenen Museumswerkstatt, dem Glasbläser auf dem Himmeroder Wall und den Mäusefallenmachern aus Neroth. Am Stand des Eifel-Vereins wurde fleißig Stockbrot gebacken, in der Offenen Museumswerkstatt Osterhasen bemalt.

Schmuck aus nicht alltäglichen Materialien – von Rheinkieselsteinen über Papier bis zu Filz – aber auch aus Gold, Silber, Perlen und ausdrucksstarken Halbedelsteinen wie auch Hüte, Handtaschen, Mode und Accessoires ließen nicht nur die Damenherzen höher schlagen. Bilder, Skulpturen, Holzstelen, edle Leinweberei, Wohndekorationen aus Metall, Schiefer, Keramik, Filz oder Papier fanden dankbare Abnehmer oder lieferten Anregungen für die optische Auffrischung der eigenen vier Wände. Für deren gründliche Entstaubung hielt der Bürstenmacher auch noch das passende Werkzeug bereit. Kinderkleidung, Handpuppen und individuelle, liebevoll kalligraphierte oder gestickte Postkarten rundeten das Angebot ab.

Ein besonderer Dank  gilt Angela Liane Wagner, die 500 €, den gesamten Erlös aus dem Verkauf Ihrer selbst gefertigten Glasperlen, der Kinder- und Jugendarbeit im Glasmuseum spendet.

Fotoimpressionen sind unter www.fruehlingsmarktrheinbach.de zu finden.

 

Tags:

Comments are closed.