Informationen über das Glasmuseum Rheinbach

Frühlingsdeko im Glasmuseum

Abbildung: Museumsshop (c) Rheinbach.de

Das 1968 von den „Freunden edlen Glases“ e.V. gegründete Glasmuseum Rheinbach ist das Herzstück des Bürger- und Kulturzentrums Himmeroder Hof.  In der Dauerausstellung sind wertvolle Gläser vom Barock bis zum zeitgenössischen Studioglas vertreten.  Das Museum gibt einen Überblick über die Kunst böhmischer Glasherstellung und -veredlung.

Den Besucher erwarten unter anderem barocke Schnittgläser, Farb-, Schliff- und Schnittgläser des Biedermeier, Freundschaftsbecher, Prunkpokale des Historismus, Bäder- und Souvenirgläser des 19. Jahrhunderts sowie Jugendstil-, Art-Déco- und Fachschulgläser aus Steinschönau und Haida.

Eine besondere Abteilung veranschaulicht die Entwicklung des Rheinbacher Glases. Schließlich hat die Glasmanufaktur hier in Rheinbach eine lange Tradition, die wir sehr wertschätzen.

Wir möchten hier ebenfalls des mittlerweile leider verstorbenen Glaskünstlers (Glasgraveur) Franz Wendler durch einen Ehrenplatz auf unserer Internetpräsenz auf besondere Weise gedenken.

Die Glasveredlung ist dank der Ansiedlung vertriebener sudetendeutsche Facharbeiter und Fachschullehrer in Rheinbach nach dem Zweiten Weltkrieg heimisch geworden.