Internationaler Museumstag am Sonntag, 12. Mai 2013 im Glasmuseum Rheinbach

Apr 15th, 2013 | By | Category: Events, Internationaler Museumstag, Museumstag

Am Sonntag, 12. Mai 2013, feiern die Museen in Deutschland, Österreich und der S chweiz  den Internationalen Museumstag .

Foto: privat

Museumstag im Rheinbacher Glasmuseum Foto: privat

Im Rheinbacher Glasmuseum deiern wir den 36. Internationalen Museumstag unter dem Motto „Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten: Museen machen mit.“

Der vom Internationalen Museumsrat (ICOM) weltweit jährlich im Mai ausgerufene Tag will auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam machen. Mit Sonderführungen, Workshops, Aktionen, Vorträgen, einem Blick hinter die Kulissen und Museumsfesten vermitteln sie gemäß des Mottos einen Einblick in ihre Arbeit und machen deutlich, wie Museen als Horte des kulturellen Erbes zugleich die Welt von morgen mitgestalten.

Wie keine andere Institution bewegen sich die Museen an der Schnittstelle zwischen Vergangenheit und Gestaltung von Zukunft. Es gehört zu den ureigensten Aufgaben der Museumsarbeit, das kulturelle Erbe zu bewahren, auszustellen und zu vermitteln. Das Museum schafft damit Identität und gibt Beständigkeit in einer sich schnell wandelnden Zeit. Gleichzeitig ist es auch ein Ort, um sich mit der Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen.

„Die Museen von heute sind auf vielerlei Ebenen am Puls der Zeit.“, so der Präsident des Deutschen Museumsbundes, Dr. Volker Rodekamp.

„Die deutsche Museumslandschaft ist von einer außerordentlichen Vielfalt geprägt. Ein Aktionstag wie der Internationale Museumstag macht auf diesen kulturellen Reichtum aufmerksam. Wir freuen uns, damit zeigen zu können, wie stark sich die Museen tagtäglich mit aktuellen Fragen auseinandersetzen – auch auf internationaler Ebene.“, so Dr. Klaus Weschenfelder, Präsident von ICOM Deutschland.

Das Glasmuseum Rheinbach möchte in diesem Jahr auf das Kooperationsprojekt KinderKunstKinder 2013 im Rheinland unter dem Motto „Schatzsuche“ aufmerksam machen. Kinder entdecken die bildende Kunst für sich, gestalten diese kreativ und können am Ende der Workshops ihre Arbeiten in einer eigenen Ausstellung sehen. Viele kreative Workshops und Mitmachaktionen werden im Glasmuseum Rheinbach für Kinder, Kindergartengruppen und Grundschulklassen angeboten.

Kinder und Jugendliche können am 12. Mai vom 14.00 bis 17.00 Uhr an kostenlosen Workshops aus dem Projekt KinderKunstKinder im Glasmuseum Rheinbach teilnehmen:

„Schätze vor der Haustür: Mein Haus und meine Straße – ein Spiel mit Architektur und Städtebau“ mit Bozena Yazdan.

Wie sehen die Häuser in unserer Stadt aus? Wie ist dein Haus? Gibt es ein besonderes Gebäude in Rheinbach? Wir schneiden aus Pappe Silhouetten von Häusern im Großformat aus und gestalten sie mit Farbe. So entsteht eine Vielzahl von Bauwerken. Manche sind alt, manche modern. Von diesen Häusern können wir eine Straße bilden. Man kann immer wieder eine neue Reihenfolge zusammenstellen und jedes Mal ist unser Straßenbild ein anderes. So entsteht ein spannendes Spiel mit architektonischen Formen und Stadtquartieren. Bitte Schutzkleidung mitbringen.

„Auf den Spuren der Rittersleut: Wir erobern den Hexenturm und die Tomburg mit Aquarellfarbe“ mit Ronny Klinz.

Wenn wir uns in unserer Stadt bewegen, gehen wir oft vorbei, aber beobachten unsere Umgebung nicht wirklich. Wir gehen zunächst hinaus und schauen uns unseren „Hexenturm“ genau an. Dann werden die Geheimnisse der Aquarellmalerei erklärt. Und wir werden die Welt, die wir neu entdeckt haben, malen. Bitte Schutzkleidung mitbringen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Print Friendly, PDF & Email
Tags: , ,

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: