Sammlung Mülstroh

Sammlung Mülstroh

Skandinavische Künstler wie auch Teilnehmer der legendären Coburger Glaspreise bilden den Schwerpunkt der Sammlung von Klaus Mülstroh, die er dem Glasmuseum als Dauerleihgabe überlässt.
Mit 230 Studioglasobjekten aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Rumänien, Schweden, Tschechien und den USA erhält das Glasmuseum Rheinbach eine neue Ausrichtung.

Der Heinsberger Architekt Klaus Mülstroh ist langjähriges Mitglied des Fördervereins „Freunde edlen Glases“ e.V. Seine Leidenschaft für Glas hat ihm viele persönliche Begegnungen mit Künstlern in aller Welt beschert. Die Sammlung, in der sich Gefäßobjekte mit Unikatcharakter, Glaseditionen  und Skulpturen finden, wobei die Ofentechniken ebenso vertreten sind wie Schliff und Gravur, wirft ein Schlaglicht auf die Glaskunstszene vor allem der 80er und 90er Jahre und ist insofern ein Spiegel der damaligen Vorlieben und Orientierungen.

Die Sammlung Mülstroh ist als Dauerleihgabe im Glasmuseum Rheinbach zu sehen.  Eine ausführliche Fotosammlung der ausgestellten Kunstwerke finden Sie in unserer Galerie.

 

Print Friendly, PDF & Email