spARTe EINSZWEIDREI – Junges Kunstlabor trifft Literatur

spARTe EINSZWEIDREI – Junges Kunstlabor trifft Literatur

1. März 2019 Aus Von Mitarbeiter Glasmuseum

Die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis planen für die Jahre 2019-2021 ein dreijähriges Projekt für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren. Das neue Projekt „spARTe EINSZWEIDREI“ gründet auf fundierten Erfahrungen aus den Projekten „KinderKunstKinder“ und „Junge Kunst – Neue Wege“, die beide vom Landschaftsverband Rheinland gefördert wurden. Das durch die beiden Projekte aufgebaute Netzwerk an Künstlerinnen und Künstlern aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis soll weiter gestärkt werden und auch bei spARTe EINSZWEIDREI eine wesentliche Säule bilden. Im Fokus steht das kreative Arbeiten mit Mitteln der bildenden Kunst. Bei spARTe EINSZWEIDREI sollen die Künstlerinnen und Künstler über die drei Projektjahre verstärkt die Möglichkeiten der neuen Medien einbeziehen und nutzen. Hier ist davon auszugehen, dass sogar zahlreiche Impulse von den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen als „digital natives“ ausgehen, da sie mit den neuen Medien aufwachsen. Teilnehmende und Workshop-Leiter ergänzen sich. Pro Projektjahr steht eine andere spARTe im Fokus. 2019 widmet sich das Projekt der spARTe Literatur. Bücher, Texte, Geschichten, Gedichte, Illustrationen, Sätze, Wörter, Buchstaben und deren Schöpfer – einfach alles, was die Buchwelt ausmacht – wird laborhaft unter die Lupe genommen und untersucht. Die Kinder und Jugendlichen experimentieren mit gefundenen Vorlagen und literarischen Fundstücken und haben dabei immer die Laborbrille Kunst und neue Medien auf. Daraus entstehen ganz eigene kreative Werke. Im zweiten spARTen-Jahr steht die Musik im Vordergrund. Wie könnte es im Jahr 2020 auch anders sein, wo doch der großartige Musiker, Komponist und Europäer Ludwig van Beethoven seinen 250. Geburtstag feiert. Aber nicht nur Beethovens Schöpfungen – nein, Musik aller Zeiten – werden gehört und betrachtet, bewegt, analysiert. spARTe 3 beschäftigt sich mit dem Film. Laborhaft setzen sich die Kinder mit den verschiedenen Komponenten dieser noch relativ jungen Kunstform auseinander. Dabei betrachten sie sowohl die Filmherstellung als auch die verschiedenen Komponenten, Stoffe und Inhalte. Das dritte Jahr von spARTe EINSZWEIDREI verbindet durch seine Komplexität alle drei Projektjahre miteinander und schlägt damit einen Bogen über den gesamten Projektverlauf. Die entstandenen künstlerischen und medialen Arbeiten der Kinder und Jugendlichen werden in mehreren Ausstellungen pro Jahr der Öffentlichkeit präsentiert. Die verschiedenen Angebote und Workshops von spARTe EINSZWEIDREI sollen in Kitas und Schulen und als freie Gruppenangebote für die Teilnehmenden kostenfrei stattfinden, so dass diese niedrigschwellig für einen breiten Teilnehmerkreis zur Verfügung stehen. Alle Kinder, gleich welchen Alters, welcher ethnischen oder sozialen Herkunft, werden durch spARTe EINSZWEIDREI erreicht.

Bilder zu meinem Lieblingsbuch Was ist eine Illustration? Ganz einfach: Illustrationen sind Bilder in Büchern oder zu verschiedenen Texten. Wir malen Bilder zu deinem Lieblingsbuch oder deiner Lieblingsgeschichte. Dabei werden wir die Geheimnisse der Aquarellmalerei kennenlernen. Wir spielen mit Farben und probieren verschiedene Effekte aus. Wir lassen die Farbe auf das Papier laufen und beobachten, was passiert. Osterferienworkshop für Kinder von 6 bis 10 Jahren Realisierung: Ronny Klinz Termin: Donnerstag, 25. April 2019 · 10.00 – 12.00 Uhr · Dauer: 2 Stunden Kosten: 15,- € pro Teilnehmendem (inkl. Material) · mind. 6 und max. 12 Teilnehmende · Anmeldung erforderlich

Mein Monogramm – Gravur für Kinder Auf den kostbaren Gläsern im Glasmuseum Rheinbach finden wir Monogramme, die wir uns genau anschauen: Die Anfangsbuchstaben eines Vor- und Nachnamens sind bei jedem Monogramm zu einem grafischen Symbol vereinigt. Bevor wir ein eigenes Monogramm auf ein Glas eingravieren, tauchen wir ein in die Welt der Buchstaben, der Kunst und Gestaltung. Osterferienworkshop für Kinder ab 6 Jahren Realisierung: Angela Liane Wagner Termin: Mittwoch, 24. April 2019 · 10.00 – 12.00 Uhr · Kosten: 12,- € (inkl. Material) · mind. 6 Teilnehmende · Anmeldung erforderlich

Buchstabensalat Wir gestalten ein Gefäß: Ob in Groß- oder Kleinschrift, ob mit langen, dünnen, fetten oder mageren Buchstaben oder in Geheimschrift, unserem Spiel mit Schriftelementen sind keine Grenzen gesetzt. Die Frage zu Beginn ist: Was soll klar bleiben und mit Folie abgedeckt werden und welche Fläche soll mit dem Sandstrahlgebläse mattiert werden? Workshop für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 16 Jahren · OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Stefanie Stanke Termin nach Vereinbarung · Dauer: 1,5 Stunden keine Kosten · max. 25 Teilnehmende

Die Welt der Buchstaben – Monogramme Auf den kostbaren Gläsern im Glasmuseum Rheinbach finden wir häufig kunstvoll verschlungene Buchstaben – Monogramme. Was steckt dahinter? Warum wurden wohl die Anfangsbuchstaben eines Vor- und Nachnamens bei einem Monogramm zu einem grafischen Symbol vereinigt? Bevor wir ein eigenes Monogramm auf ein Glas eingravieren, tauchen wir ein in die Welt der Buchstaben, der Kunst und Gestaltung. Workshop für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 16 Jahren · OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Angela Liane Wagner Termin nach Vereinbarung · Dauer: 1,5 Stunden keine Kosten · max. 25 Teilnehmende

Vom „Flügelflagel“ und einem großen Herzen – Papierwerkstatt In diesem Workshop arbeiten wir mit verschiedenen Papierarten. Ideengeber für unsere Werkstatt sind Autorinnen und Autoren beliebter Gedichte oder kleiner Geschichten. Wir formen geheimnisvolle Zeitungswesen und denken uns dazu auch unsere eigenen Geschichten aus. Mit der Kamera wird alles in Szene gesetzt und fotografiert. … Ach, da war ja noch das große Herz! Die Königin der Langeweile wird es mit Sicherheit nicht mögen … aber wir lieben es spannend! Workshop für Grundschulkinder von 6 bis 10 Jahren in Kleingruppen Realisierung: Patricia Roßhoff-Roy oder Bozena Yazdan Termin nach Vereinbarung · Dauer: 1,5 Stunden keine Kosten · max. 12 Teilnehmende

Von „kecken Zeitungsblättern“ und der „Königin der Langweile“ Zeitungen sind zum Lesen da – das weiß doch jedes Kind. Aber was kann man mit ihnen danach noch alles anfangen? Spannende Gedichte, wie das vom „kecken Zeitungsblatt“, und andere Geschichten, sind unser Ausgangspunkt für kreative Spielaktionen. Unser Motto ist: knüllen, reißen, falten, wickeln. Dabei werden wir besondere „Augenblicke“ mit der Kamera festhalten … und hoffentlich gelingt es auch, die „Königin der Langeweile“ zu besiegen! Workshop für Grundschulkinder der 3. und 4. Klasse · OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Patricia Roßhoff-Roy und Bozena Yazdan Termin nach Vereinbarung Dauer: 1,5 Stunden keine Kosten · max. 25 Teilnehmende

Information und Anmeldung: Glasmuseum Rheinbach · Himmeroder Wall 6 · 53359 Rheinbach Tel. 02226 – 91 75 01 · glasmuseum@stadt-rheinbach.de

Print Friendly, PDF & Email