Herzlich willkommen im Glasmuseum Rheinbach

Plakat Internationaler Glaskunstpreis

Plakat Internationaler Glaskunstpreis

7. Internationaler Glaskunstpreis

Der Internationale Glaskunstpreis wurde am 28.06. feierlich eröffnet. Bis zum 29.09.13 können Sie die Objekte von acht internationalen Glasfachschulen im Glaspavillion (Hans-Schmitz-Haus) besichtigen.

Am 28.09. um 18:00 Uhr findet die Preisverleihung mit unserem Schirmherrn, Herrn Hans-Dietrich-Genscher, im Glasmuseum statt.
Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Glaskunstpreises unter glaskunstpreis-rheinbach.de.
Dort können Sie auch online für Ihren Favoriten abstimmen. Weiter…

Aktuelle Ausstellung: „Zwei Berufsleben: Glas“

In diesem Jahr wäre der Graveur Franz Wendler 100, seine Frau, die Glasmalerin Gerlinde Wendler, 75 Jahre alt geworden.

Plakat zur Wendler-Ausstellung

Plakat zur Wendler-Ausstellung

Aus Anlass dieses Doppeljubiläums zeigt das Glasmuseum Rheinbach vom 6. Juni (Eröffnung) bis zum 6. Oktober 2013 eine Sonderausstellung mit Arbeiten der beiden Glaskünstler aus privaten und öffentlichen Sammlungen.

Das Ehepaar stellte für Jahrzehnte einen nicht wegzudenkenden Teil der Rheinbacher Glaskunstszene dar. Darüber hinaus haben sich die aus Nordböhmen stammenden Wendlers in vielfältiger Weise, nicht zuletzt als aktive Mitglieder des Vereins

„Freunde und Förderer von Steinschönau/Kamenický Šenov“ um die deutsch-tschechische Freundschaft und Aussöhnung verdient gemacht.  Eine kleine Vita von Franz Wendler finden Sie hier.

KinderKunstKinder 2013

Das Kunstfest „KinderKunstKinder“ ging auf Schatzsuche

Rhein-Sieg-Kreis (ke) – Geheimnisvoll, spannend und aufregend – eine Schatzsuche ist immer wieder ein kleines Abenteuer. Auch das regionale Kunstfest „KinderKunstKinder“ geht in diesem Jahr auf Schatzsuche. In zahlreichen Workshops und Veranstaltungen können Kinder und Jugendliche ihre Kreativität und künstlerische Begabung entdecken und entfalten: Eine Schatzsuche in Natur und Landschaft, kreative Gestaltungen mit neuen oder auch wiedergefundenen Schätzen – der Phantasie sind bei „KinderKunstKinder“ keine Grenzen gesetzt.  Weiter