Kunstprojekt spARTe einszweidrei 2020 Junges Kunstlabor trifft Musik – Workshops für Kinder, Schulklassen, Kindergärten und Jugendliche im Glasmuseum Rheinbach

Kunstprojekt spARTe einszweidrei 2020 Junges Kunstlabor trifft Musik – Workshops für Kinder, Schulklassen, Kindergärten und Jugendliche im Glasmuseum Rheinbach

6. Februar 2020 Aus Von Administrator

Im zweiten Jahr des Projektes (Januar – Mai 2020) geht es um die Musik, die sich im Forschungslabor mit Bildender Kunst verbindet. Musik ist vom Beethovenjubiläum abgeleitet, bezieht sich aber nicht nur auf den großen Sohn der Stadt Bonn, sondern das Thema Musik wird ganz weit gefasst werden.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit von Stadt Bonn und Rhein-Sieg-Kreis mit vielen Partnern der bildenden Kunst umgesetzt. Gefördert wird „spARTe EINSZWEIDREI” vom Landschaftsverband Rheinland, der Sparkasse KölnBonn sowie durch die Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis.
Auf www.bonn.de/sparte123 und www.rhein-sieg-kreis.de/sparte123 gibt es Informationen zu den einzelnen Workshops und Anmeldemöglichkeiten.

Workshops im Glasmuseum Rheinbach:

Die Macht der Gedanken und die Kraft der Musik

Die Medienwelt von Kindern und Jugendlichen ist heutzutage vielfältig und ständig zugänglich. Die Digitalisierung hat großen Einfluss auf die heutige Kommunikation. Cybermobbing nimmt zu. In diesem Workshop lernen wir die Grundlagen von Medienkompetenz kennen und stärken uns in unserer Persönlichkeit wie auch in der Klassengemeinschaft. Workshop für Grundschulkinder von 6 bis 10 Jahren OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Susann Heilmann Termine nach Vereinbarung · Dauer: mehrere Treffen je 1,5 Stunden keine Kosten · max. 15 Teilnehmende

Die Kraft der Musik und Mentaltraining

Kreative Pausen sind wichtig – besonders im heutigen Schulalltag! Auf Grund der neuen Medien sind Kinder und Jugendliche gefühlt ständig „online“. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf ihr Sozialverhalten und ihre Konzentrationsfähigkeit, sondern auch auf die Gesundheit. Im Workshop erspüren wir, was unser Gehirn wie beeinflusst – und wie wir Musik zur Entspannung nutzen können.

Workshop für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahre OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Susann Heilmann Termine nach Vereinbarung · Dauer: mehrere Treffen je 1,5 Stunden keine Kosten · max. 15 Teilnehmende

Musik in Bewegung

Wir experimentieren mit verschiedenen Gläsern und metallischen Anhängern, um einen Klangkörper herzustellen. Wir möchten herausfinden, wie Glas, Holz oder Metall, klingen und mit dem selbst erstellten Klangkörper erzeugen wir verschiedene Geräusche und Töne. Wie hört es sich an? Wir experimentieren mit Angelschnur, Gläsern, Perlen, metallischen Anhängern und Kochlöffeln.

Workshop für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 16 Jahren. OGS-Gruppen, Schulklassen und Kleingruppen Realisierung: Angela Liane Wagner Termine nach Vereinbarung · Dauer: 1,5 Stunden je Treffen keine Kosten · max. 25 Teilnehmende

Seltsame Instrumente

Die alten Marmeladengläser mit Deckel verwandeln wir in seltsame Instrumente. Sie werden farbig gestaltet und befüllt mit verschiedenen Materialien wie Nüsse, Kieselsteine, Glasperlen, Metall und anderes mehr. Wie der Klang ist und was daraus entsteht, werden wir zusammen ausprobieren.

Workshop für Grundschulkinder von 6 bis 8 Jahren in Kleingruppen Realisierung: Stefanie Stanke Termine nach Vereinbarung · Dauer: 1,5 Stunden je Treffen keine Kosten · max. 10 Teilnehmende

Wie klingt ein Regenmacher?

Wir basteln Regenmacher und lauschen ihren Klängen – vom Nieselregen bis zum mächtigen Urwaldregen. Ursprünglich stammen solche Klangkörper aus dem Norden Chiles. Der Klang entsteht durch das Drehen der Röhre bzw. des Klangkörpers: An den Innenwänden gibt es Stachel, an denen kleine Kieselsteine vorbeirieseln. Wenn wir alle Klänge kennen, nehmen wir sie auf und kreieren am Ende ein Hörspiel oder einen Film.

Workshop für Grundschulkinder von 7 bis 10 Jahren in Kleingruppen Realisierung: Bozena Yazdan und Ulrike Lohoff-Erlenbach Termine nach Vereinbarung · Dauer: 8 Treffen je 1,5 Stunden keine Kosten · max. 8 Teilnehmende

Wir bringen Glas zum Klingen!

Aus unterschiedlich breiten und langen Glasstreifen wird ein kleines Glasxylophon hergestellt. Mithilfe der Sandstrahltechnik werden die Glasstreifen ornamental gestaltet und später auf einer Grundplatte und einem Resonanzkörper befestigt. Zum Abschluss kommt die Klangprobe. Die zweite Phase sind die musikalischen Experimente.

Workshop für Schulkinder im Alter von 11 Jahren in Kleingruppen Realisierung: Stefanie Stanke Termine nach Vereinbarung · Dauer: 3 Treffen je 1,5 Stunden keine Kosten · max. 8 Teilnehmende

Information und Anmeldung: Glasmuseum Rheinbach · Himmeroder Wall 6 · 53359 Rheinbach Tel. 02226 – 91 75 01 · glasmuseum@stadt-rheinbach.de www.glasmuseum-rheinbach.de

Print Friendly, PDF & Email