Käpt’n Book · Rheinisches Lesefest für Kinder und junge Erwachsene in Bonn und der Region · 25. September bis 10. Oktober 2021

Käpt’n Book · Rheinisches Lesefest für Kinder und junge Erwachsene in Bonn und der Region · 25. September bis 10. Oktober 2021

14. September 2021 Aus Von Bozena Yazdan

Käpt’n Book, das Rheinische Lesefest für Kinder und junge Erwachsene, ist das größte Lesefestival für Kinder in Deutschland.

­­­2021 besteht die Veranstaltergemeinschaft aus 26 Städten, Gemeinden und Kreisen! An den Lesefest-Wochenenden gibt es in Bonn und der Region thematische Familientage mit Lesungen, Theater, Kino und Musik für Klein und Groß.

Es ist wunderbar, dass Käpt’n Book auch im zweiten Corona-Jahr zuversichtlich seine Segel setzt, um im Herbst zum 19. Mal in Bonn und Umgebung vor Anker zu gehen. Im Gepäck ist ein an die Hygienevorschriften angepasstes Programm aus Lesungen, Ausstellungen, Theater-, Film- und Musikvorstellungen, das viele literarische Entdeckungen verspricht.

Weitere Informationen: www.kaeptnbook-lesefest.de 

Programm im Glasmuseum Rheinbach:

Samstag, 9. Oktober 2021 16.00 Uhr
Familiennachmittag im Glasmuseum Rheinbach
Eintritt frei Anmeldung erforderlich
Kindertheater Papiermond · „Der König und sein Daumen“ · 
Das Puppenspiel für kleine Klimaschützer · ab 4 Jahre  

 

Adrien Megner ist Puppenspieler aus Leidenschaft und das zeigt er mit seinem Theater Papiermond auch beim Rheinischen Lesefest mit dem Stück „Der König und sein Daumen – Das Puppenspiel für kleine Klimaschützer“ …

Im Kleinen fängt es an… mit den Kleinen beginnt es!

Die verbindliche Anmeldung mit Angabe des Namens aller Teilnehmenden, der Adresse und der Telefonnummer bitte an: glasmuseum@stadt-rheinbach.de oder 02226 917-501

Die Hälfte der Plätze ist für Flüchtlingskinder reserviert.

 

 

Gefördert durch die Bürgerstiftung „Wir für Rheinbach“.

 

 

 

 

 

Außerdem für Kitakinder im Glasmuseum
Mittwoch, 6. Oktober 2021 · 10.00 Uhr · für Kinder ab 4 Jahre ·  Autorenlesung · Astrid Walenta „Madame Fafü“

 

Madame Fafü liebt Insekten! Und sie liebt es, Geschichten über eine Dame zu erzählen, die sich mithilfe besonderer Insektensprays in ihre Lieblingstiere verwandeln kann. Eines Tages findet sie auf ihrem Schreibtisch einen Marienkäfer. Ausgerechnet an dem Tag, an dem sie von einer Verwandlung in eben solch ein Insekt erzählt hat. Kann das Zufall sein?

mit Illustrationen von Julia Dürr

Auszeichnungen: Die besten 7 Bücher für junge Leser (August 2019), Umweltbuch-Tipp Juni 2019 (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.)

 

Astrid Walenta ist Autorin, Sängerin und Schauspielerin und spielt gerne Ukulele. 2006 erschien ihr erstes Kinderbuch, das mit dem Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien ausgezeichnet wurde und später auch auf Niederländisch erschien. Es folgten weitere Kinderbücher, einige auch als Hörbuch mit Musik. Astrid Walenta erhielt mehrere Auszeichnungen und Schreibstipendien. Mit ihrer Band esmeraldas taxi tritt sie seit 2008 auf. Seit 1995 betreut sie als CliniClownin Kinder und Erwachsene in medizinischen Einrichtungen. Sie lebt mit ihrer Familie in Wien.

Die verbindliche Anmeldung bitte an: glasmuseum@stadt-rheinbach.de oder 02226 917-501

 

 

Gläserne Geschichten aus dem Glasmuseum Rheinbach
Geschichtenwettbewerb für Rheinbacher Dritt- und Viertklässler
„Die Mohnblume und das Mädchen“

Wie in den Vorjahren lädt das Glasmuseum Rheinbach die Dritt- und Viertklässler der Rheinbacher Grundschulen im Rahmen des Rheinischen Lesefestes Käpt‘n Book zu einem Schreibwettbewerb ein. Auf einer Jugendstilvase fällt uns ein kleines Mädchen auf, das auf einer Wiese Blumen gesammelt hat. Ihr Körbchen ist fast voll. Plötzlich entdeckt sie eine riesige Mohnblume und will sie, auf einem Blatt stehend, pflücken. Was ist passiert, dass sie die Blume noch nicht gepflückt hat? Sind wir in unserer Welt oder im Reich der Feen?

Schreibt uns eine Geschichte. Wir freuen uns darauf, eure Geschichten zu lesen. Auf die Gewinner warten auch in diesem Jahr Buchpreise, die von der Buchhandlung Kayser gestiftet werden.

Teilnahmebedingungen:
Bitte schreibt mit einem schwarzen Stift auf DIN-A4 Papier (Hochformat), gerne handschriftlich, nur die Vorderseite beschreiben (nicht beidseitig). Lasst rechts und links einen Rand. Maximale Länge: handschriftlich drei Seiten DIN-A4, mit Maschinenschrift zwei Seiten. Ihr könnt auch ein Bild in DIN-A4 (Hochformat!) beilegen. Auf ein Extrablatt schreibt euren Namen, Alter und Klasse, den Namen der Lehrerin/des Lehrers, Schule, Adresse und Telefonnummer/E-Mail-Adresse.

Abgabetermin: 17. Dezember 2021 im Glasmuseum Rheinbach

Die Prämierung erfolgt im Februar 2022. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.
Jury: Daniela Hahn (Öffentliche Bücherei St. Martin), Christoph Ahrweiler (Buchhandlung Kayser),
Dr. Ruth Fabritius (Glasmuseum Rheinbach).

Print Friendly, PDF & Email